Das aktuelle Kontaktverbot umfasst kein Betretungs- und Bewirtschaftungsverbot der Kleingärten. Die einzelnen Parzellen dürfen weiterhin von den Pächtern betreten und bewirtschaftet werden.
Personen, die mit den Pächtern in einer häuslichen Gemeinschaft leben (Ehepartner, Lebensgefährten und deren Kinder) dürfen die Parzelle ebenfalls betreten.

Beachten Sie jedoch auch in der Anlage das Kontaktverbot! – Der übliche „Plausch über den Gartenzaun“ mit den lieben Nachbarn sollte tabu sein oder nur in entsprechender Entfernung voneinander stattfinden.

Bleiben Sie gesund!